Programm Disharmonie

Kulturwerkstatt Disharmonie

Gutermannpromenade 7

97421 Schweinfurt

Telefon 0 97 21/2 88 95

Fax 0 97 21/18 61 75

Kartentelefon 0 97 21/7 30 98 98

 

e-mail disharmonie@t-online.de

 

 

Büro Öffnungszeiten:

Montag - geschlossen

Dienstag - Freitag  10.00 - 16.00 Uhr

DERZEIT SOMMERFERIEN

Freitag, 15. September, 19.30 Uhr, Disharmonie

Günter Fortmeier ECHT SAUBER!

Schwarzer Humor, der sich gewaschen hat.

Günter Fortmeier (Gewinner des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2016) verwöhnt uns auch in seinem neuen Soloprogramm wieder mit einem Feuerwerk an handgemachten Leckereien. Ob als Schattenspieler, Zauberer, Bauch- oder Handredner, die Vielseitigkeit seines komödiantischen Könnens ist verblüffend. Was immer er uns vorsetzt, alles ist von leichter Hand serviert.

„Ein Minimal-Theater mit großer Wirkung“, so schreibt die Presse. Denn: vor Fortmeiers magischem Händetainment  ist kein Zwerchfell sicher. Gönnen Sie sich also den Genuss dieses unwiderstehlichen Abends und Sie werden feststellen: Hände gut, alles gut. 

www.hands-up-comedy.de

 

Samstag, 16. September, 19.30 Uhr, Disharmonie

THE JETS Revival Band

The Jets Revival Band ging aus der Kultband THE JETS hervor, die sich im Jahr 2011 in ihrer Originalbesetzung aufgelöst hatte. 2014 fanden sich wieder einige Ehemalige zusammen, um ihre Musik nun in Konzerten unter dem Motto A NIGHT IN WHITE SATIN vorzustellen.  Die begeisterten Solo- und Chorsänger versprechen einen romantischen Konzertabend mit den schönsten Liedern von den BeeGees, Beachboys, Eagles, 4 Seasons, Simon & Garfunkel, Joe Cocker uva., die teilweise mit eigenem Arrangement, unplugged oder A-capella präsentiert werden. Gänshautfeeling garantiert!

Die Musiker sind: Dieter Marschall (Drums/Vocal), Erich Götzner (Guitar/Bass/Vocal), Helmut Schmidt (Guitar/Bass/Vocal), Alfons König (Keyb./Vocal)

www.thejets-revival.de

 

Donnerstag, 21. September, 19.30 Uhr, Disharmonie

Rena Schwarz - SUPERTUSSIES packen aus!

Die SUPERTUSSIES sind Weibsbilder, wie sie unterschiedlicher nicht sein können.

Sie haben sich in den letzten Programmen von Rena Schwarz kennengelernt und zu sich gesagt: "Ladies, wir sollten mal was zusammen machen."

Genüsslich schonungslos zeigt jede von ihnen einen weiblich-dynamischen Blick in ihr Leben und packt über das Thema aus, welches ihr am Wichtigsten ist.

Ob nun die Tupperberaterin tuppert, die Fitnesstrainerin trainiert oder die Politikerin reformiert, beim genauen Zuhören strotzt es nur so vor Hintersinn und schwarzem Humor.

Weitere inhaltliche Schwerpunkte sind Kampfhunde, Mutterglück und andere Katastrophen.

Unsere Stars werfen Fragen von gesellschaftlicher Bedeutung auf und finden teilweise abstruse Überlebensstrategien, in denen sich die eigenen Macken und Ängste spiegeln.

Die SUPERTUSSIES sind eine farbige Collage voller Augenblicke, charmant-fieses Typenkabarett in allen Farben, Formen und Schattierungen.

Als Zuschauer ertappt man sich oft dabei, sich über Typen zu amüsieren, die dem eigenen ICH doch sehr nahe kommen, und wir begreifen:

auch auspacken kann packend sein! www.rena-schwarz.de

 

Freitag, 22. September, 19.30 Uhr, Disharmonie

Gitarrenkonzert: Peter Finger

an diesem Namen kommt wohl niemand vorbei, der sich auch nur ein wenig für Gitarrenmusik, besser noch: die akustische Gitarrenmusik, interessiert. Peter Finger genießt bereits seit den siebziger Jahren weltweit einen herausragenden Ruf als Akustikgitarrist, die internationale Fachpresse hob ihn mehrfach ins Pantheon der weltbesten Gitarristen. Eine Wertschätzung, der man sich gerne anschließt, hat man auch nur eine einzige seiner bislang 16 Plattenproduktionen gehört. Unzählige Tourneen führten den arrivierten Musiker rund um den Globus; gefeierte Auftritte in Europa, USA, Japan etc. markieren nur einige musikalische Meilensteine dieses außergewöhnlichen Künstlers.

Peter Finger ist es gelungen, was es dieser Tage nur selten zu bestaunen gibt: Die perfekte Harmonie von Virtuosität, Musikalität und Komposition. Sein musikalischer Kosmos ist grenzenlos, zeugt von profunder Kenntnis der Musikgeschichte wie des Kontemporären. So wird der aufmerksame Zuhörer immer wieder auf die Klangsprache Debussys, Ravels oder Strawinskys stoßen – und sich im gleichen Atemzug vielleicht in rockigen Gefilden wieder finden, verführt zu ”Saitensprüngen” in die weite Welt des Jazz. Oder er bestaunt Fingers fast orchestrales, manchmal atemberaubend experimentelles Geflecht aus Rhythmus, Harmonik und Melodie. Wohlbemerkt: All dies verschmilzt organisch miteinander, steht nicht bloß beziehungslos nebeneinander. Deshalb ist Peter Fingers Musik stets sinnlicher Hochgenuß fern jeder intellektueller Gedankenkühle. Anspruchsvoll und anregend zugleich.

Dass Peter Finger, sozusagen ”nebenbei”, mehrere erste Preise bei Kompositionswettbewerben einheimsen konnte und ein Studio mit exzellenter Reputation betreibt, verwundert angesichts einer derart vielseitigen Künstlerbiographie kaum noch. Zum anderen hat sich Peter Finger auch als engagierter Verleger und Labelchef verdient gemacht: Neben seiner Tätigkeit als Verleger der Zeitschrift AkustikGitarre versammelt er auf seinem mehrfach ausgezeichneten Label ”Acoustic Music Records” eine Schar höchstkarätiger Künstler um sich. www.akustikgitarrist.de

 

Samstag, 23. September, 19.30 Uhr, Disharmonie

 

Holger Paetz – Ekstase in Würde

 

Er ist ein sprachvirtuoser Kabarett-Literat. Der “Buster Keaton des Wortes” textet haarspalterisch abstrus, reibt sich an bildreichen Formulierungen und unterlegt das Ganze mit einer misanthropisch-melancholischen Grundstimmung. Trocken, mit Anflügen von schwarzem Humor räsoniert Paetz über Politisches und Alltägliches, defloriert Tabus und zerstückelt brisante Themen nachhaltig. Als schräger Song-Poet mit virtuoser Gitarrenbegleitung produziert er mit seinen Liedern veritable Ohrwürmer.

 

www.holger-paetz.de

 

 

Sonntag, 24. September, 15.00 Uhr, Disharmonie

Die Bubbels – „Kinder – Musik – Spaß“

Dieses Konzert passt immer: für große und für kleine Feste! Bubbelbär und Bubbelmaus machen gern Musik: Mit Gitarre, Trommel, Rassel und Tröte. Am liebsten laden sie Kinder zum Zuhören, Singen, Klatschen und Tanzen ein. Die Bubbels geben heute ein Konzert. Da spielen sie ihre größten Hits: den beliebten Bubbelbär-Song, das Lied über den Superhelden Willi, der alles kann, sogar Zimmer aufräumen, über Papas, die zu großen Fußballstars werden und natürlich das Lied über die neuesten Streiche des kleinen Bubbelhundes. Auch die Giraffe Gisela lädt zum Rocken ein. Klar, dass der neueste Kindertanz nicht fehlen darf. Eine echte Rockshow mit hohem Spaßfaktor! Stargast: Bubbelhund

Ab 3 Jahren www.die-bubbels.de

 

Dienstag, 26. September, 19.30 Uhr, Disharmonie

JAM Jazz am Main

Hier treffen sich die Schweinfurter Jazz-Hörer und die Jazz-Musiker. Dabei wird in lockerer Atmosphäre gespielt und auch der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz. www.bass--o-mat.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 27. September, 19.30 Uhr, Disharmonie

Comedy Lounge

Welcome to the Comedy Lounge! Hier treffen Newcomer auf Vollprofis, Spaß auf Wahnsinn und das Lach auf die Muskeln! Denn die Comedy Lounge bietet Anfängern eine Möglichkeit, ihr Talent zu entfalten, und alten Hasen die Gelegenheit, ihren Lebensabend ruhmreich, aber arm zu beschließen. So präsentiert Moderator und Jazzkabarettist Andy Sauerwein dem neugierigen Zuschauer jeden Monat einen spannenden Abend mit den Comedy- und Kabarett-Helden von gestern, heute und morgen! www.ComedyLounge.de

 

Donnerstag, 28. September, 19.30 Uhr, Disharmonie

A Tribute to Simon and Garfunkel -Duo Graceland-

Das Duo „Graceland“ hat sich ganz den großen Hits und Klassikern des US-amerikanischen Folk-Rock-Duos Simon&Garfunkel verschrieben. Die beiden Musiker Thomas Wacker und Thorsten Gary zollen den beiden „großen Meistern“ mit ihrer außergewöhnlichen Virtuosität, ihren ausdrucksstarken Stimmen und einer optisch hervorragenden Präsentation den gebührenden Respekt.

Simon&Garfunkel, deren Karriere bereits 1957 begann, schufen mit Songs wie „The Sound of Silence“, „Mrs. Robinson“, „The Boxer“ oder „Bridge Over Troubled Water“ eine Hymne für eine ganze Generation. Mit einem eindrucksvollen Klangbild gelingt es Graceland wie keiner anderen Tribute-Band, den Sound von Paul Simon und Art Garfunkel nachzuempfinden. Und gleichzeitig geben sie den Liedern doch ihren ganz eigenen Klang.

Ein Abend mit Graceland ist für alle diejenigen etwas, die gerne ihre alten Platten oder CDs aus dem Regal holen, nostalgisch den unvergesslichen Song-Klassikern aus den 1960ern und 70ern lauschen und dabei in längst vergangene Tage abtauchen. In eine Zeit, die in die Musikgeschichte eingegangen ist und die heute noch viele Musiker inspiriert.

www.graceland-online.de  

 

Freitag, 29. September, 19.30 Uhr, Disharmonie

Die Buschtrommel -  DUMPF IST TRUMP(F)

Ob rechts, ob links: Hauptsache geradeaus!

Das Leben ist schön: Donald Trump kaspert sich durchs Amt, Erdogan bekommt den Friedensnobelpreis und Markus Söder wird Vorsitzender – der bayrischen AfD. Willkommen im BUSCHTROMMEL-Universum!

Frau von Anklang will ein Elektro-Auto, Herr Breiing will mehr PS. Sie ist Vegetarierin, er will seine tägliche Blutwurst. Sie ist Organspenderin, er spendet bestenfalls seine Hühneraugen. Einig sind sie sich nur bei der Erneuerung vom ARSCH, dem Asyl-Recht-SCHnellverfahren. Dabei gleicht die Mimik von Andreas Breiing einem Mr. Bean, während Tanz und Gesang der Frau von Anklang an Corti und die Callas erinnern. Mit Witz und Scharfsinn ziehen sie durch die Republik und lästern über Politik und Gesellschaft. Beiden gemein sind insgesamt 16 Kleinkunstpreise, die bissigen, premium-recherchierten Texte sowie der Jubel des Publikums.

„Humoristisch, musikalisch und schauspielerisch auf höchstem Niveau verdient dieser Abend das Prädikat: Sehr empfehlenswert!“ Rheinische Post

www.die-buschtrommel.de

 

Samstag, 30. September, 21.00 Uhr, Disharmonie

Lets dance „classic“ – Tanzveranstaltung

Freier Tanz für ALLE mit DJ Udo (CLABAUDRIO)

www.adl.pm