Programm Disharmonie

Kulturwerkstatt Disharmonie

Gutermannpromenade 7

97421 Schweinfurt

Telefon 0 97 21/2 88 95

Fax 0 97 21/18 61 75

Kartentelefon 0 97 21/7 30 98 98

 

e-mail disharmonie@t-online.de

 

 

Büro Öffnungszeiten:

Montag - geschlossen

Dienstag - Freitag  10.00 - 16.00 Uhr

Samstag, 16. Juni, 19.30 Uhr, Disharmonie

 

Handmade Harmony

 

Die Multi Perkussionistin Petra Eisend aus Schweinfurt trifft auf den Sologitarristen und Weltmusiker Alfredo Hechavarria aus Kuba.

 

Eine spannende Symbiose aus Klang, Melodie und Rhythmik. Seit 30 Jahren ist Petra als Perkussionistin erfolgreich unterwegs, dies vor allem an Djembe und Congas. In zahlreichen Besetzungen von Salsa über Pop zu Funk und Rock, aber auch in diversen Percussion-Ensembles hat sie sich ihre Sporen verdient. Seit 2015 ist sie völlig der Faszination der obertonreichen Klänge von Hang und Handpan mit ihren rhythmischen Möglichkeiten erlegen. Nun zeigt sie eindrucksvoll wie man das Resultat von 30 Jahren musikalischer Erfahrung auf neue Ebenen transformieren kann.

 

Dazu gesellt sich Gitarrist Alfredo Hechavarria aus Kuba, der seit Jahrzenten als Bassist rund um den Globus gereist ist. Egal ob Salsa u.a. mit Issac Delgado oder Latin Rock mit Gabriela & Rodrigo, sowie bei regionalen Projekten z.B. Culcha Candela, zeigt Alfredo seine musikalische Vielfältigkeit. Studiert hat Alfredo Gitarre in Havanna. Von den bekannten Bands wurde er jedoch immer als Bassist gebucht.2017 entschied sich Alfredo wieder als Sologitarrist unterwegs zu sein. Seine erste CD „Corazòn del Sur“ folgte im September 2017. Eigene Werke, die er noch während seines Studiums schrieb und vorher nie veröffentlicht hat, zeigen mit spielerischer Leichtigkeit wie man Klassik, Jazz, Latin, Pop miteinander verbinden kann.

 

www.portfolio.drum-experience.de

 

www.alfredo-guitar.com

 

 

Freitag, 22. Juni, 19.30 Uhr, Disharmonie

 

Adjiri Odametey & Band - Afrikanische Weltmusik

 

Markenzeichen des Singer-Songwriter Adjiri Odametey ist seine warme, erdige Stimme. Der Multi-Instrumentalist beherrscht Instrumente wie die Daumenklaviere Mbira und Kalimba, Kora, Balafon und Gitarre.

 

Adjiri war Mitglied in Bands wie dem Pan African Orchestra und nahm deren Debütalbum „Opus 1“ im legendären Real World Studio von Peter Gabriel auf.

 

Mit seiner "Afrikanischen Weltmusik“ schuf er einen eigenen individuellen Stil - immer im Bewusstsein seiner westafrikanischen Wurzeln. Die Presse schreibt über ihn: Sein Leben ist ein Paradebeispiel für die Möglichkeiten eines kulturellen Zusammenpralls. Das Interesse sowohl an den traditionellen afrikanischen als auch den modernen westlichen Einflüssen sorgt für eine reiche Basis, auf der seine einzigartigen musikalischen Talente beruhen.“

 

Bekannt wurde Adjiri durch den Titelsong seiner ersten CD „Mala“. Nun präsentiert er mit „Dzen“ seine dritte CD. www.adjiri.de

 

 

 

Samstag, 23. Juni, 19.30 Uhr, Disharmonie

 

Saxofourte

 

Saxophonquartette führen in der Kammermusik ein Nischendasein. Man weiß nicht allzu viel über sie. Im Fall von SAXOFOURTE ist das ein Vorteil. Denn was man wüsste, müsste man ohnehin wieder vergessen.
SAXOFOURTE ist anders. Aus dem einfachen Grundrezept Saxophonquartett - zwei Frauen, zwei Männer, vier Saxophone – wird bei SAXOFOURTE ein musikalisches Naturereignis, dem sich der Zuhörer nicht entziehen kann.

 

Zusätzliche Anziehungskraft und stimmgewaltige Unterstützung liefert an diesem besonderen Abend Kathrin Sälzle. Sie interpretiert mit ihrer Stimme der Marke „Gänsehautgarantie“ eigens für Saxofourte komponierte und arrangierte Werke.

 

Thomas Sälzle: Sopran-Saxophon, Veronika Hanrath: Alt-Saxophon, Daniela Wahler: Bariton-Saxophon, Simon Hanrath: Tenor-Saxophon, Kathrin Sälzle: Gesang

 

www.saxofourte.de

 

 

 

Dienstag, 26. Juni, 19.30 Uhr, Disharmonie

 

JAM – Jazz am Main

 

Hier treffen sich die Schweinfurter Jazz-Hörer und die Jazz-Musiker. Dabei wird in lockerer Atmosphäre gespielt und auch der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz.

 

www.bass--o-mat.de

 

Donnerstag, 28. Juni, 19.30 Uhr, Disharmonie

 

Clemens Lotz Trio - Hähnlein / Müller / Lotz

 

Saxophon, Bass, Schlagzeug. Kein Klavier, keine Gitarre.

 

Das bedeutet Freiheit und Verantwortung, Limitation und Herausforderung, es bedeutet Unverblümtheit und Mut und wird Sie von der ersten Sekunde an begeistern. Wir sind Hähnlein / Müller / Lotz. Ein Amsterdamer Saxophon-Trio mit Thomas Hähnlein (Saxophon), Christian Müller (Bass) und Clemens Lotz (Schlagzeug). Unsere Musik ist beeinflusst von Bands wie dem Berliner Trio Slavin / Eldh / Lillinger und amerikanischen Bands wie FLY oder dem Donny McCaslin Trio. Sie ist energetisch, rhythmisch, direkt und frei denkend. Und sie erzählt unsere Geschichten. Geschichten, die uns etwas bedeuten und die wir mit der Außenwelt teilen wollen. www.clemens-lotz.de

 

 

Freitag, 29. Juni, 19.30 Uhr, Disharmonie

 

Comedy Lounge

 

Welcome to the Comedy Lounge! Hier treffen Newcomer auf Vollprofis, Spaß auf Wahnsinn und das Lach auf die Muskeln! Denn die Comedy Lounge bietet Anfängern eine Möglichkeit, ihr Talent zu entfalten, und alten Hasen die Gelegenheit, ihren Lebensabend ruhmreich, aber arm zu beschließen. So präsentiert Moderator und Jazzkabarettist Andy Sauerwein dem neugierigen Zuschauer jeden Monat einen spannenden Abend mit den Comedy- und Kabarett-Helden von gestern, heute und morgen! www.comedylounge.de

 

 

Samstag, 30. Juni, 19.30 Uhr, Disharmonie

 

Manuel Holzner mit Gute-Macht-Geschichte"

 

Gut und Macht? Passt das überhaupt zusammen? Macht gibt es in der großen Politik genauso wie im kleinen Alltag.
Das Programm beleuchtet Macht auf verschiedenen Ebenen:
So zum Beispiel, welch irre Machttypen auf internationalem Parkett eine große Rolle spielen. Und wie die Macht des Klimawandels entweder zu radikalem Umdenken zwingt oder eben zu radikalem Lobbyismus.
Gute Macht... ist nicht eindeutig... denn es stellt sich immer auch die Frage: Gut für wen?
www.manuelholzner.de