Kulturhaus Stattbahnhof - Aktuelles Programm

Kulturhaus STATTBAHNHOF

Alte Bahnhofstr. 8-12

97422 Schweinfurt

PHONE: Kneipe: 09721/16661

Verwaltung:-186243

FAX-187161

e-mail: info@stattbahnhof-sw.de

Homepage: www.stattbahnhof-sw.de

Vorverkauf:Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Schweinfurter Tagblatt / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen und Reservix-Shops / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

 

Beachten Sie auch : Stattbahnhof spezial

04.08. – 07.09.: SOMMERPAUSE!

 

Der Stattbahnhof hat GESCHLOSSEN!

 

Wir öffnen wieder am Freitag, den 08.09.!

 

FR 08.09., 20 Uhr, kleiner Saal:

Konzert: Turn The Course, Dying Breed, Breakdown Suicide, Limit of Tolerance

Körper die sich ineinander werfen, Gitarristen die auf Bars klettern und Boxenkoffer, die im Pit zerstört werden. Begleitet wird das Ganze von genialer und vor allem lauter Musik. Das ist die Zusammenfassung einer normalen „Turn The Course“-Show und dieses Jahr soll noch eins draufgelegt werden. Die Band Turn The Course geht mit zahlreichen Bands auf die „Rotten“-Tour. Tief, tiefer, Turn The Course. Die Organisatoren stehen für harte Riffs, schnelle Drums, powervolle Breakdowns und sinnestiefe Texte, eben alles, um sich die Bezeichnung Post-Metalcore-Band zu verdienen. Doch durch die verschiedenen stilistischen Einflüsse der einzelnen Musiker, schummeln sich auch andere Elemente in die Songs rein, sodass ein unverwechselbarer Sound heraus kommt, der Fans von Post-Hardcore bis hin zu Thrash Metal mit sich reißt.

Mit dabei sind:

Dying Breed (Post-Hardcore/Dillenburg)

Breakdown Suicide (Hardcore Metal/Lohr am Main)

Limit of Tolerance (Metalcore/Würzburg)

Ein Line Up, das die Clubs mit Sicherheit erschüttert. Das sollte sich kein Metalfan entgehen lassen.

 

DO 14.09., 20 Uhr, Biergarten:

Konzert: Wolf Schubert-K. + Markus Rill

+++ bei schlechtem Wetter in der Kneipe! +++

Wer einen Auftritt von Wolf Schubert-K. besucht, erlebt authentische Musik mit Ecken und Kanten. Protestsongs, Folkballaden, nachdenkliche Country- und Gospelsongs und Roots-Rock Elemente bilden das Fundament für die einprägsame Stimme von Wolf und seinen Geschichten zwischen Zusammen- und Aufbruch. Nach 4 Alben, u.a. bei Glitterhouse Records, erscheint im August 2017 sein raues akustisches Folkalbum „Free spirit“ mit Gästen aus der Singer/Songwriter-Szene. Im vergangenen Jahr war Wolf, mit und ohne Band in unterschiedlichen Locations unterwegs und festigte seinen Ruf als echter Kult-Act, der auch zu aktuellen Themen Stellung bezieht. Er eröffnete Shows für die Kanadierinnen Catherine Maclellan und Amanda Rheaume und für die amerikanischen Songwriter Terry Lee Hale und David Munyon. Live überrascht Wolf immer wieder mit musikalischen Gästen und ist in der Lage eine ganz besondere Atmosphäre zu schaffen.

Herausragende, bewegende Songs, eine einmalige Raspelstimme sowie stilsichere Variabilität zwischen Rock’n’Roll, Country, Folk und Soul sind die Markenzeichen von Markus Rill. Rills zehntes Album „Dream Anyway“ präsentiert einen reifen Musiker zwischen Song-Tiefgang und Rock'n Roll-Appeal auf dem bisherigen Zenit seines Schaffens. Der in Frankfurt/M geborene Markus Rill hat in Austin/Texas das Songschreiber-Handwerk studiert und in Nashville/Tennessee gelernt, wie sich aus exzellenten Songs herausragende Alben machen lassen. Mittlerweile bewegt sich Rill so sicher und authentisch in der Welt von Roots-Rock und Americana, dass Johnny Cashs Tochter Rosanne Cash, Songwriting  Hall-Of-Famer Gretchen Peters und Texas-Ikone Ray Wylie Hubbard seine CDs empfehlen, internationale Songschreiberwettbewerbe mit Juroren wie Tom Waits und Bonnie Raitt ihn regelmäßig prämieren und Konzertbesucher in ganz Europa und den USA zu Fans werden – egal, ob er solo als charmanter Storyteller auftritt oder mit seiner erstklassigen Band The Troublemakers die Bühne rockt. Neben den bewegenden Songs ist Rills Sandpapierstimme sein größtes Kapital. Bei Balladen dunkel und warm, wird sie bei Rocksongs zum mitreißenden, kraftvollen Organ. Dazu ist er ein fähiger Gitarrist.

 

DO 21.09., 20 Uhr, Kneipe:

Event: Quiz-Abend

 

Thema heute: "Unnützes Wissen"

Die beliebte Quizrunde im Stattbahnhof! Ab 20 Uhr gibt es 40 Fragen in Echtzeit und im Rateteam zu beantworten.

Also rechtzeitig kommen und nichts verpassen!

 

MO 02.10., 20 Uhr, Kneipe:

Event: Bingo-Abend

 

Die lustige Abendbeschäftigung in der Stattbahnhof-Kneipe! Die Bingo-Abende sind längst Kult, nicht zuletzt durch die „Musik-Bingo“-Runden und die spannende „Runde um den Mega-Preis, den vorher leider keiner weiß“ (manchmal ist er toll, manchmal auch nur Scheiß...).

Ab 20 Uhr werden 7 Runden gespielt, es gibt Preise und man kann in jeder Runde neu einsteigen!