Verfolgung der jüdischen Bevölkerung in und um Schweinfurt

Die meisten Fotos und Dokumente der Verfolgung jüdischer Mitbürgerinnen und Mitbürger wurden nach dem Krieg vernichtet oder werden nicht an die Öffentlichkeit gebracht.

 

Hier einige wenige Fotos:

9. November 1938 in Gerolzhofen. SA-Einheiten rücken aus und verbreiten antijüdische Parolen
9. November 1938 in Gerolzhofen. SA-Einheiten rücken aus und verbreiten antijüdische Parolen
1938 - Am Jägersbrunnen Schweinfurt
1938 - Am Jägersbrunnen Schweinfurt
1938 - Am Jägersbrunnen Schweinfurt
1938 - Am Jägersbrunnen Schweinfurt
Boykott des jüdischen Kaufmanns Michaelis Silbermann, Brückenstraße 16. Derartige Boykotte begannen in Schweinfurt im April 1933. Foto: Stadtarchiv Nürnberg
Boykott des jüdischen Kaufmanns Michaelis Silbermann, Brückenstraße 16. Derartige Boykotte begannen in Schweinfurt im April 1933. Foto: Stadtarchiv Nürnberg