Weitere Kirchen


St. Anton

1956
1956
1956
1956
1961
1961
ca 1990
ca 1990



Auferstehungskirche

Die evang.-luth. Pfarrkirche wurde 1959 geweiht. Der Kindergarten wurde 1960 und das Pfarramt 1962 fertiggestellt. Architekten: Olaf Gulbransson u. Wilhelm Wirth.

Im Erdgeschoss gibt es Gemeinderäume um einen großen Saal gruppiert. Alle wurden in Anlehnung an Straßennamen des Stadtteils Bergl benannt.

Freistehender 34,5 m hoher Turm

Zwei Bronzetafeln der Bildhauerin Martha Raithel (Schweinfurt) zur Erinnerung an die Glockenweihe mit den Inschriften der jeweiligen Glocke. Links Sterbeglocke, rechts Trauglocke.

März 1960
März 1960

 

Dreieinigkeitskirche - Florian-Geyer-Straße 5

Evang.-luth. Pfarrgemeinde. Ein quadratischer Kirchenbau mit abseits allein stehendem runden Glockenturm (6 Glocken!). Die Kirche hat 480 Sitzplätze. Der Name der Kirche findet sich über dem Altar wieder in einem farbigen Holzkreuz mit der Darstellung der Dreieinigkeit. Das Holzdach ist wabenförmig, die Höhe der Kirche betägt innen 9 m bei einer Seitenlänge von 18 m. 


St. Josefs Kirche

Die röm-kath. Kirche wurde 1953/54 erbaut. Architekt war Dipl.-Ing- Fritz Lill aus Köln. Die Pfarrei St.-Josef bestand bereits seit 1923. An der gleichen Stelle stand eine in den Jahren 1921/22 errichtete Notkirche, ein 14m hoher, 40 m langer und 24m breiter Hallenbau, der von eisernen Rundsäulen gestützt war.

Die alte Kirche St. Joseph
Die alte Kirche St. Joseph
Die St.Josefkirche nach der Erbauung
Die St.Josefkirche nach der Erbauung

Christuskirche


Benno-Merkle-Straße 16, 97424 Schweinfurt

Richtfest Christuskirche
Richtfest Christuskirche