Wolfsgasse

Im Jahre 1573 nannte sich die Wolfsgasse noch etwas anders, nämlich."In der Gasse bei dem Wolfsbrunnen auf dem Anger gelegen". Daraus hat sich dann die Wolfsgasse abgeleitet, die es wohl ab Mitte des 15. Jahrhundert gegeben hat, als die Stadt nach Norden und Westen erweitert worden war.

Zum Hintergrund gibt es eine Sage, siehe hier.

Georg Wegner, Wolfsgasse 1, um 1900
Georg Wegner, Wolfsgasse 1, um 1900
Wolfsgasse 31 - Bäckerei Christian Neubert
Wolfsgasse 31 - Bäckerei Christian Neubert
Wolfsgasse 19 - ca. 1926/27; damals Gaststätte Georg Müller, heute Weißes Rößl - danke an Manfred Buhlheller
Wolfsgasse 19 - ca. 1926/27; damals Gaststätte Georg Müller, heute Weißes Rößl - danke an Manfred Buhlheller
Wolfsgasse 43 - 1925 - In den späteren Aufnahmen sind die Sprossenfenster ersetzt worden und statt einer Dachgaube sind zwei vorhanden.  Im 1. Stock ist bei Vergrößerung noch eine Glocke mit Handzug zwischen den Fenstern von links 1 + 2 zu erkennen
Wolfsgasse 43 - 1925 - In den späteren Aufnahmen sind die Sprossenfenster ersetzt worden und statt einer Dachgaube sind zwei vorhanden. Im 1. Stock ist bei Vergrößerung noch eine Glocke mit Handzug zwischen den Fenstern von links 1 + 2 zu erkennen
Wolfsgasse 43 - 1930
Wolfsgasse 43 - 1930
Wolfsgasse 41-43    -    1.5.1937    -  aus dem Fenster 1. Stock Nr.43 sehen Anna und Georg Lindner - Links ist im 1. Stock das "el" vom Laden von Hans Prösch"el" gut sichtbar - Vielen Dank an Karin Trommer
Wolfsgasse 41-43 - 1.5.1937 - aus dem Fenster 1. Stock Nr.43 sehen Anna und Georg Lindner - Links ist im 1. Stock das "el" vom Laden von Hans Prösch"el" gut sichtbar - Vielen Dank an Karin Trommer
Wolfsgasse 43 u. 45 - Juli 1937 - Aufgenommen während des Gausportfestes - Danke an Karin Trommer
Wolfsgasse 43 u. 45 - Juli 1937 - Aufgenommen während des Gausportfestes - Danke an Karin Trommer
Wolfsgasse 43 - ca. 1938 vom Hinterhaus zum Vorderhaus aufgenommen.  Rechts ist der offene Gang zum Hinterhaus.
Wolfsgasse 43 - ca. 1938 vom Hinterhaus zum Vorderhaus aufgenommen. Rechts ist der offene Gang zum Hinterhaus.
Nr. 43 im Jahr 1956 Die Häuser rechts und links wurden weggebombt. Rechts hat die Natur sich in dem Ruinenkeller breit gemacht. Im Fenster Frau Karin Trommer
Nr. 43 im Jahr 1956 Die Häuser rechts und links wurden weggebombt. Rechts hat die Natur sich in dem Ruinenkeller breit gemacht. Im Fenster Frau Karin Trommer
Lebküchnerhaus und Blick in Wolfsgasse ca. 1944/45
Lebküchnerhaus und Blick in Wolfsgasse ca. 1944/45
Das zerstörte Lebküchnerhaus
Das zerstörte Lebküchnerhaus
1943 - Damen des Ruderclubs in der Wolfsgasse vor dem Anwesen des Schreiners Franz Wehner Wolfsgasse 11
1943 - Damen des Ruderclubs in der Wolfsgasse vor dem Anwesen des Schreiners Franz Wehner Wolfsgasse 11
Vergleichsfoto 2014 - links Wolfsgasse 11
Vergleichsfoto 2014 - links Wolfsgasse 11
Wolfsgasse 41 - Kurzwarenhändler Gg. Ph. Göbel (aufgenommen in der 1930ern)
Wolfsgasse 41 - Kurzwarenhändler Gg. Ph. Göbel (aufgenommen in der 1930ern)
Auszug aus Adressbuch 1936
Auszug aus Adressbuch 1936
Wolfsgasse 5 - Valentin Uhl in der Werkstatt Wehner & Decker - Danke an Frau Ursula Mayert
Wolfsgasse 5 - Valentin Uhl in der Werkstatt Wehner & Decker - Danke an Frau Ursula Mayert
Blick vom Roßmarkt in die Wolfsgasse im Jahr 1953, links Elekro-Dietzel Wolfsgasse 9 - Danke an Hilde Müller
Blick vom Roßmarkt in die Wolfsgasse im Jahr 1953, links Elekro-Dietzel Wolfsgasse 9 - Danke an Hilde Müller
1961
1961