Der Roßmarkt

Der Name entstand im Volksmund. Man nannte den Platz Roßmarkt oder auch Viehmarkt, da auf diesem Platz sowohl Vieh- als auch Pferdemärkte abgehalten wurden. Spätesten Ende des 16. Jahrhunderts hatte der Platz diesen Namen. In den Stadtschreiberprotokollen des Jahres 1569 wurde er allerdings Viehmarkt genannt.

Im Stadtplan Merian aus dem Jahr 1648 ist er als "Roßmarkt" eingetragen.

Bis zum Jahr 1896 hielt man hier Pferde- und Viehmärkte ab. Danach wurden diese Märkte vorrübergehend auf den Bleichrasen verlegt und schließlich ab 1897 auf den Viehhof , der nördlich der Kunsthalle angesiedelt war.

Der Roßmarkt ist seit dem 13. Mai 1962 zentraler Busbahnhof.

bitte vergrößern!
bitte vergrößern!
Roßmarkt vor dem Brand 1892
Roßmarkt vor dem Brand 1892

Das Bauschhaus war einst das den Roßmarkt beherrschende Gebäude. Gebaut wurde es vom Vater des Leopoldinagründers Johann Laurentius Bausch. Es wurde 1876 im Stil der Neo-Renaissance umgebaut und aufgestockt.

Feuerwehrübung auf dem Roßmarkt Juli 1899 im Rahmen des 16. unterfränkischen Kreisfeuerwehrtages - dahinter das "Bauschhaus"
Feuerwehrübung auf dem Roßmarkt Juli 1899 im Rahmen des 16. unterfränkischen Kreisfeuerwehrtages - dahinter das "Bauschhaus"
Blick vom Feuerwehrturm neben dem Zeughaus auf Manggasse und Roßmarkt mit Bauschhaus , dahinter Hl-Geist-Kirche mit kurzem Turm - um 1902
Blick vom Feuerwehrturm neben dem Zeughaus auf Manggasse und Roßmarkt mit Bauschhaus , dahinter Hl-Geist-Kirche mit kurzem Turm - um 1902
Das "Salzmagazin" des Herrn Heinrich Kupfer am Roßmarkt 5
Das "Salzmagazin" des Herrn Heinrich Kupfer am Roßmarkt 5
heutige Roßmarktgaststätte, rechts Wolfsgasse
heutige Roßmarktgaststätte, rechts Wolfsgasse
Roßmarkt um 1913
Roßmarkt um 1913
Danke an Hans Richter - hier ist heute der H&M
Danke an Hans Richter - hier ist heute der H&M
Blick vom Postplatz (Georg-Wichtermann-Platz) zum Roßmarkt - rechts Färberei Richter - links hinten Bauschhaus und dahinter Schranne
Blick vom Postplatz (Georg-Wichtermann-Platz) zum Roßmarkt - rechts Färberei Richter - links hinten Bauschhaus und dahinter Schranne
1920 - Danke an Hans Richter
1920 - Danke an Hans Richter
Danke an Hans Richter
Danke an Hans Richter
ca. 1922 - Danke an Brigitte Pollak
ca. 1922 - Danke an Brigitte Pollak
ca. 1922 - Danke an Brigitte Pollak
ca. 1922 - Danke an Brigitte Pollak
Gegengesetzter Blick zum Roßmarkt; im Vordergrund die jüdische Synagoge ca. 1936
Gegengesetzter Blick zum Roßmarkt; im Vordergrund die jüdische Synagoge ca. 1936
Danke an Aribert Elpelt
Danke an Aribert Elpelt
Ende der 1930er - rechts neben dem Gasthaus Schranne Karl Hülß Baumaterialen Landesprodukte und Düngemittel - bitte vergrößern!
Ende der 1930er - rechts neben dem Gasthaus Schranne Karl Hülß Baumaterialen Landesprodukte und Düngemittel - bitte vergrößern!
Roßmarkt mit Bauschhaus und Sparkasse ca.1937
Roßmarkt mit Bauschhaus und Sparkasse ca.1937
Blick von Eingang Hadergasse Richtung Roßmarkt - März 1930
Blick von Eingang Hadergasse Richtung Roßmarkt - März 1930
weiteres Fotos des Festumzuges an dieser Stelle
weiteres Fotos des Festumzuges an dieser Stelle
in den 1930ern
in den 1930ern
Das alte städt. Brauhaus am Roßmarkt, erbaut 1622
Das alte städt. Brauhaus am Roßmarkt, erbaut 1622
Das alte städt. Brauhaus und das Schrannengebäude am Roßmarkt
Das alte städt. Brauhaus und das Schrannengebäude am Roßmarkt
1907 - Weißkohlmarkt (Krautmarkt)
1907 - Weißkohlmarkt (Krautmarkt)
Roßmarkt Ausschnitt von oben
Roßmarkt Ausschnitt von oben
Krautmarkt - Danke an Brigitte Pollak
Krautmarkt - Danke an Brigitte Pollak
Krautmarkt (weiter links zum gleichen Zeitpunkt)
Krautmarkt (weiter links zum gleichen Zeitpunkt)
Blick vom Bauschenhaus über den Roßmarkt zum Zeughaus
Blick vom Bauschenhaus über den Roßmarkt zum Zeughaus
Viehmarkt auf dem Roßmarkt
Viehmarkt auf dem Roßmarkt
Viehmarkt auf dem Roßmarkt
Viehmarkt auf dem Roßmarkt
Der Roßmarkt nach einem Bombenangriff - vorne ein Löschweiher - der Bauschenturm hielt stand, obwohl das gesamte Bauschenhaus vernichtet wurde
Der Roßmarkt nach einem Bombenangriff - vorne ein Löschweiher - der Bauschenturm hielt stand, obwohl das gesamte Bauschenhaus vernichtet wurde
Kriegsbeschädigung am Bauschenturm
Kriegsbeschädigung am Bauschenturm
Zerstörtes Bauschhaus nach Bombenangriff - der Bauschenturm blieb wie durch ein Wunder verschont.. - vergrößern! - rechts Gasthaus Schranne
Zerstörtes Bauschhaus nach Bombenangriff - der Bauschenturm blieb wie durch ein Wunder verschont.. - vergrößern! - rechts Gasthaus Schranne
Roßmarkt Ende der 1940er - Kriegsschäden noch deutlich sichtbar
Roßmarkt Ende der 1940er - Kriegsschäden noch deutlich sichtbar
Der alte Busbahnhof
Der alte Busbahnhof
Busbahnhof - Danke an Hilde Müller
Busbahnhof - Danke an Hilde Müller
Danke an Hans Richter
Danke an Hans Richter
Danke an Hans Richter
Danke an Hans Richter
Danke an Hans Richter
Danke an Hans Richter
Die Milchbar - einst Roßmarkt 10
Die Milchbar - einst Roßmarkt 10
Danke an Hans Richter
Danke an Hans Richter
Danke an Hans Richter
Danke an Hans Richter
Am Roßmarkt in den 1960ern
Am Roßmarkt in den 1960ern
Danke an Peter Hösel
Danke an Peter Hösel
Das alte Bavaria-Kino 1983
Das alte Bavaria-Kino 1983
1983 Foto: Rudolf Steiche
1983 Foto: Rudolf Steiche
1991 Foto: Rudolf Steiche
1991 Foto: Rudolf Steiche
1992 - das Bavaria-Kino wurde abgerissen  Foto: Rudolf Steiche
1992 - das Bavaria-Kino wurde abgerissen Foto: Rudolf Steiche
April 1992 - Blick aus der Baustelle (Heute H&M) Foto: Rudolf Steiche
April 1992 - Blick aus der Baustelle (Heute H&M) Foto: Rudolf Steiche
1994 - Foto: Rudolf Steiche
1994 - Foto: Rudolf Steiche
Der Busbahnhof wurde abgerissen und "modern" wieder aufgebaut - 1994 Foto: Rudolf Steiche
Der Busbahnhof wurde abgerissen und "modern" wieder aufgebaut - 1994 Foto: Rudolf Steiche
1994 Foto: Rudolf Steiche
1994 Foto: Rudolf Steiche
  1994 - Foto: Rudolf Steiche
1994 - Foto: Rudolf Steiche
 1994 Foto: Rudolf Steiche
1994 Foto: Rudolf Steiche
1996 Ein neuer Belag - Foto: Rudolf Steiche
1996 Ein neuer Belag - Foto: Rudolf Steiche
2006
2006

 

Weitere Fotogalerie (bitte vergrößern!