Weinstube Eberlein

einst in der Schultesstraße 20

 

Im Jahre 1890 eröffnete Gustav Preger die schmucke Weinstube, die im Jahre 1908 zu Eigentum von georg Mathias Eberlein übernommen wurde, der das Lokal dann auch führte und diesem seinen Namen gab. Auch wenn dieser das Lokal im Jahre 1935 an einen neuen Pächter vergab, behielt das Lokal bis zu seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg den Namen Eberlein. Nach dem Neuaufbau fristete dort mit abnehmenden Erfolg eine Striptease-Bar ihr Dasein. Im Jahre 2012 wurde nach dem Abriss ein Neubau errichtet. Eine Gaststätte gibt es dort nicht mehr.