Hauptbahnhofgststätte

einst Hauptbahnhofstraße 9

Zum Hauptbahnhof der Stadt Schweinfurt, der ab dem Jahre 1893 "Centralbahnhof" hieß, gehörte auch ein Restaurant und zwar auch eine Gaststätte "1. Klasse". Es war ein für die damaligen Verhältnisse recht luxuriöses Restaurant, für das eine Pacht von 10.000 Reichsmark jährlich zu zahlen war. Die Funktion der Gaststätte ging dabei weit über die eines vornehmen Wartessals mit Bewirtung hinaus. Häufig fand hier auch die brühmte Schweinfurter Schlachtschüssel statt.

Der letzte Pächter war Josef Schreiber, der bis 1943 das Lokal führte. In diesem Jahr wurde bei einem Bombenangriff der bahnhof und damit auch das schmucke Restaurant völlig zerstört.

ca. 1915
ca. 1915
1916
1916